Die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises 2019 stehen fest.

DCP2015Logo

Strahlende Gewinner und gute Nachrichten beim Deutschen Computerspielpreis 2019

Im Berliner Admiralspalast führte Moderatorin Ina Müller durch die Gala, zu der sich mehr als 700 geladene Gäste aus Games-Branche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einfanden. Die wichtigste Auszeichnung für Computerspiele in Deutschland wurde von prominenten Laudatorinnen und Laudatoren vergeben, darunter Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, sowie Schauspielerin Collien Ulmen-Fernandes und Komikerin Enissa Amani. Erstmals gab es in den mit jeweils 65.000 Euro dotierten Nachwuchskategorien „Konzept“ und „Prototyp“, in denen Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ausgezeichnet werden, neben dem ersten Platz auch zwei zweite dotierte Plätze. Live-Musik aus bekannten Computerspielen gab es vom ausgezeichneten Bläser-Sextett der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Chart-Stürmerin Namika performte ihre Hits „Je ne parle pas français“ und „Lieblingsmensch“.

Dorothee Bär, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, unterstreicht die Bedeutung des Preises: „Computerspiele vereinen Spaß und Innovationen und sind damit eine wichtige Triebfeder für die Digitalisierung. Der Games-Branche kommt eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung virtueller Umgebungen zu. Errungenschaften in Bereichen wie Simulation, künstlicher Intelligenz und Visual Effects werden zügig aufgegriffen und weiter entwickelt. Auch von Technologien wie Motion Capturing oder Augmented und Virtual Reality profitieren nicht nur Spiele- und andere Medienbranchen.“
Weiterlesen

Endspurt für die Einreichungen zum Computerspielpreis 2019

DCP2015Logo

590.000 Euro für die besten Computerspiele aus beim Computerspielpreis

Der wichtigste Preis der deutschen Games-Branche ruft alle Spieleentwickler, Publisher, Studierende und Schüler dazu auf, ihre Spiele, Prototypen oder Konzepte einzureichen. Noch bis einschließlich Freitag, den 18. Januar 2019, können Spiele für den Deutschen Computerspielpreis 2019 (DCP) auf www.deutscher-computerspielpreis.de eingereicht werden. Die Preisgelder steigen in diesem Jahr auf insgesamt 590.000 Euro. Der Deutsche Computerspielpreis 2019 wird am 9. April 2019 im Rahmen einer feierlichen Gala im Admiralspalast in Berlin verliehen.
Der Deutsche Computerspielpreis zeichnet die besten Spieleproduktionen Deutschlands aus. 2019 werden insgesamt 590.000 Euro vergeben. Damit steigen die Preisgelder im fünften Jahr in Folge. Mehr gibt es in diesem Jahr für die Kategorien „Nachwuchspreis Konzept“ und „Nachwuchspreis Prototyp“. In beiden Kategorien werden jetzt zwei Zweitplatzierte mit jeweils 15.000 Euro prämiert, der bislang undotierte 3. Platz entfällt. Die Gewinner in den Nachwuchskategorien können sich auf jeweils 35.000 Euro freuen.

Ausrichter des Preises sind die Bundesregierung – vertreten durch die Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – sowie der game – Verband der deutschen Games-Branche. Unterstützt werden sie dabei von der Stiftung Digitale Spielekultur. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die Gala 2019.
Weiterlesen

Deutscher Computerspielpreis 2018: Jury nominiert die besten Computerspiele

DCP2015LogoJury nominiert die besten Computerspiele für den Deutscher Computerspielpreis 2018

Die Nominierten des Deutschen Computerspielpreises (DCP) 2018 stehen fest. Aus 432 Einreichungen ermittelte die Jury in ihrer Sitzung am 2. März 2018 die Anwärter auf die begehrten Preise in 13 Kategorien. Der Sieger des Publikumspreises wird in der 14. Kategorie von den Spiele-Fans per Online-Voting bestimmt. Die Abstimmung startet heute auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis. Alle Gewinner werden im Rahmen einer großen Gala am 10. April 2018 in München bekanntgegeben.

Der DCP ist der wichtigste Förderpreis für Computerspiele „made in Germany“ und wird 2018 zum zehnten Mal verliehen. Träger des Preises sind die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), und der game – Verband der deutschen Games-Branche. Insgesamt werden in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 560.000 Euro ausgeschüttet. Hinzu kommen für Gewinner in ausgewählten Preiskategorien Medialeistungen im Gegenwert von 140.000 Euro, bereitgestellt von der Computec Media Group. Gastgeber der diesjährigen Preisverleihung ist das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.
Weiterlesen

Deutscher Computerspielpreis vergibt mit 560.000 Euro Preisgelder 10.000 EURO mehr als letztes Jahr

DCP2015LogoNoch bis zum 19. Januar 2018 können Spieleentwickler sich zum Deutschen Computerspielpreis 2018 (DCP) anmelden

In diesem Jahr dürfen sich die Gewinner auf insgesamt 560.000 Euro freuen. Das sind 10.000 EURO mehr, als noch beim DCP 2017. Das Preisgeld für den wichtigsten Preis der deutschen Spiele-Branche steigt damit zum vierten Mal in Folge. Die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises werden am 10. April 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala in München ausgezeichnet.

Mit dem Deutschen Computerspielpreis werden die besten Spiele Deutschlands ausgezeichnet und Spieleproduktionen und Nachwuchstalente gefördert. Die Ausrichter des Preises sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie die Branchenverbände BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und GAME. Unterstützt wird der DCP wie im Vorjahr von der Computec Media Group. Das Medienunternehmen stellt den Gewinnern ausgewählter Kategorien Medialeistungen im Gegenwert von 140.000 Euro zur Verfügung. Damit summieren sich die Preise auf einen Gesamtwert von 700.000 Euro.

Einen zusätzlichen Anreiz, Spiele einzureichen, schafft in diesem Jahr die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK): Für alle nominierten und bisher ungeprüften Spiele kann eine gebührenfreie Alterskennzeichnung beantragt werden.
Weiterlesen

Preisgelder für den Deutschen Computerspielpreis 2017 auf 550.000,- Euro erhöht

DCPBeim Deutschen Computerspielpreis 2017 werden erstmals Preisgelder in Höhe von insgesamt 550.000 Euro vergeben

Das Preisgeld für den wichtigsten Förderpreis für die deutsche Spielebranche steigt damit zum dritten Mal in Folge. 2015 wurden 385.000 Euro vergeben; 2016 waren es 470.000 Euro. Der Preis wird in 14 Kategorien verliehen. Innovative und unterhaltsame Spiele können noch bis zum 27. Januar 2017 auf www.deutscher-computerspielpreis.de eingereicht werden. Am 26. April 2017 werden die Gewinner im Rahmen einer Gala mit Bundesdigitalminister Alexander Dobrindt in Berlin ausgezeichnet.

Wie vom Bundestag im Rahmen des Beschlusses über den Bundeshaushalt 2017 gefordert, werden die Preise je zur Hälfte vom Bund und der Wirtschaft bereitgestellt. Im konstruktiven Dialog ist es den Ausrichtern des Preises, dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie den Branchenverbänden BIU und GAME gelungen, einen erneuten Anstieg der Preisgelder auch unter den neuen Auflagen des Bundestages zu ermöglichen.
Weiterlesen

Deutscher Computerspielpreis 2016: Voting für den Publikumspreis startet

DCP2015LogoStartschuss für das Online-Voting für den Publikumspreis des DCP 2016

Ab heute können Spielerinnen und Spieler für ihr Lieblingsspiel abstimmen und dieses zum Sieger in der Kategorie „Publikumspreis“ beim Deutschen Computerspielpreis 2016 küren. Im Rennen sind alle nominierten Spiele sowie eine große Auswahl aktueller deutscher und internationaler Games. Das Voting zum Publikumspreis läuft bis zum 3. April 2016 auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis. Begleitet wird die Abstimmung von einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen, darunter Spielekonsolen, Lautsprechersets und Freikarten für ein Live Let’s Play mit PietSmiet am 6. April. Vergeben wird der DCP in vierzehn Kategorien am 7. April 2016 in München.
Weiterlesen

Bewerbungen für den Deutschen Computerspielpreis noch bis 31. Januar möglich

DCP2015Logo

Join now. Anmeldung zum Deutschen Computerspielpreis bis Ende Januar möglich

Die Zeit läuft: Noch bis zum 31. Januar 2016 können Spieleentwickler, Publisher, Studenten und Schüler ihre digitalen Spiele und Konzepte für den Deutschen Computerspielpreis (DCP) einreichen. Mit insgesamt 470.000 Euro ist der DCP der wichtigste Förderpreis für den Spielestandort Deutschland. Die Ausrichter Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie die Branchenverbände BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.) und GAME (Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V.) prämieren die Gewinner im Rahmen einer festlichen Gala am 7. April 2016 auf Einladung des bayerischen Staatsministeriums in München.

Die Einreichung für den DCP erfolgt über die Website www.deutscher-computerspielpreis.de. Unterstützung für den Bewerbungsprozess gibt das Awardbüro Deutscher Computerspielpreis, das zur Stiftung Digitale Spielekultur gehört. Alle Kategorien, Dotierungen und Preisgelder des DCP 2016 im Überblick:
Weiterlesen

Startschuss für den Deutschen Computerspielpreis 2015

DCP2015Logo

Anmeldebeginn für den Deutschen Computerspielpreis 2015

Heute startet die Einreichungsphase für den Deutschen Computerspielpreis (DCP). Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie die beiden Branchenverbände BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. und GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. rufen Spieleentwickler, Publisher, Schüler und Studenten vom 14. Januar bis 8. Februar zur Bewerbung auf. Die Einreichung ist ab sofort auf www.deutscher-computerspielpreis.de möglich. In insgesamt 14 Kategorien werden die besten Computerspiele „Made in Germany“ und erstmals drei internationale Preisträger gesucht. Der DCP ist die wichtigste Auszeichnung für die deutsche Spieleindustrie. Verliehen wird der Förderpreis am 21. April 2015 im Rahmen einer großen Gala in Berlin.

Mit der Ausschreibung des DCP 2015 erfährt der Preis eine umfangreiche Neuausrichtung. Hierzu gehört die Überarbeitung sowie Erweiterung der Kategorien. Dies soll die Vielfältigkeit von Computerspielen besser abbilden. Neben den neuen Kategorien „Beste Innovation“, „Beste Inszenierung“ und „Bestes Gamedesign“ gibt es ab sofort drei internationale Kategorien, einen Publikumspreis und den Sonderpreis der Jury. Im Jahr 2015 ist der DCP in 14 Kategorien mit insgesamt 385.000 Euro dotiert.
Weiterlesen

Deutscher Computerspielpreis DCP grundlegend neu aufgestellt

DCPDeutscher Computerspielpreis (DCP) 2015 mit neuen – auch internationalen – Kategorien und neuen Kriterien

Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder Ärger um und während des DCP gab, wird der Deutsche Computerspielpreis, der am 21. April 2015 in Berlin stattfindet, grundlegend neu aufgelegt. Die Träger des DCP haben vor dem Bundestagsausschuss Digitale Agenda die Neuaufstellung des DCP vorgestellt. Die beiden Verbände Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) und GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) haben dabei gemeinsam die Bedeutung der Spielebranche für die Entwicklung der digitalen Wirtschaft in Deutschland hervorgehoben.

Wesentliche Änderungen:
– Einbeziehung der Spielerinnen und Spieler durch Publikumspreis
– neue, auch internationale, Kategorien und Kriterien
Weiterlesen

Deutscher Computerspielepreis 2014 am 15. Mai in München

DCP

Die Nominierungen für den Deutschen Computerspielepreis 2014 stehen fest

Aus den 140 Bewerbern wurden 21 Titel für den Deutschen Computerspielepreis 2014, der am 15. Mai in München verliehen wird, nominiert. Die Titel wurden in jeweils drei Spiele in sieben Kategorien aufgeteilt.

Unter den Top-Spielen für finden sich Multi-Millionen-Euro-Produktionen ebenso wie Erstlingswerke von Independent-Entwicklern, fröhliche Kinderspiele und ernste Themen, klassische Genres und völlig neue Spielkonzepte.

Die Nominierten sind:

Kategorie I: Bestes Deutsches Spiel:
– Crysis 3 (Crytek, Electronic Arts)
– Giana Sisters: Twisted Dreams – Rise of the Overlord (Black Forrest Games)
– The Inner World (Studio Fizbin, Headup Games)
Weiterlesen