Clangründung

Gründung eines Onlineclans bzw. einer Gilde

Der Entschluss ist gefallen und die Clangründung steht an. Du und Deine Freunde sind voller Enthusiasmus und wollt alles sofort und auf einmal. Aber halt. Hier ist schon der größte Fehler bei der Clangründung. Wer jetzt nicht gut überlegt macht evtl. schon die ersten Fehler. Warum solltest Du einen Clan gründen? Wäre es nicht besser sich erst einmal einem bestehenden, großen Clan oder Gilde anzuschließen? Hier könnte man sehr viel Erfahrung sammeln und sich in den Führungsstab einbringen. Wer jedoch gleich mit dem eigenen Clan oder oder eigenen Gilde starten möchte sollte folgendes beachten:

Aufgabenverteilung

Versucht nicht alles selbst zu machen. Verteilt die Aufgaben. Am besten habt ihr gleich bei der Gründung der Gilde bzw. bei der Gründung des Clans Genug Member um die wichtigsten Aufgaben zu verteilen. Das wären:

1) Clanleader

Der Clanleader verteilt die Aufgaben und koordiniert die „Abteilungsleiter“. Legt die Ausrichtung des Clans oder der Gilde fest (Funclan, oder eSport), hat die Finanzen im Griff. Plant die Vorgehensweise und setzt Trainings und Clanwars an.

2) Technik

Am besten übernimmt diesen wichtigen Part der Coleader. Der Technikchef kümmert sich um Gameserver, Voiceserver und die Homepage. Sorgt dafür das alle Clanmember das entsprechende Equipment haben bzw. wissen wo dieses zu beschaffen ist. Gibt Hilfestellung bei der Einrichtung von Teamspeak, Ventrilo oder sonstiger Voicesoftware oder bei Hard- und Softwareproblemen. Wenn ihr sonstige Kommunikationsmittel einsetzt wie z.B. IRC, sollte sich der Technikbeauftragte auch darum kümmern (ganz wichtig wenn eggdrops, IRC-Bouncer im Einsatz sind um den IRC Channel mit leben zu füllen oder gegen Takeovers zu schützen).

3) Rekrutierung

Es sollte immer nach neuen und vor allem guten Clanmitgliedern ausschau gehalten werden. Auf Public Gameservern sollte immer jemand unterwegs sein der nach fähigen, treffsicheren und motivierten Mitgliedern Ausschau hält und diese auch anspricht. Wichtig: Bietet Mitgliedern Chancen und Posten in eurem Clan damit a) Interesse am Clan besteht und b) das Engagement des Mitgliedes durch die Übernahme einer Aufgabe erhalten bleibt und Ehrgeiz geweckt wird.

4) Public Relations

Euer Clan sollte bekannt gemacht werden. Dafür braucht ihr frische News auf eurer Clanpage. Verteilt diese Aufgabe damit der Newsbereich auf eurer Hompage immer mit aktuellen Nachrichten gefüllt wird und auch die Foren euren Clan oder eure Gilde kennen lernen. Nichts ist langweiliger als eine immer gleichbleibende Clanhomepage ohne aktuelle Nachrichten, oder Clanwarberichte. Wenn ihr keine Clanwars spielt, postet hier einfach einige aktuelle eSport-News.

Membersuche

Der Führungsstab des Clans steht. Jetzt geht es an die Membersuche. Aber wo bekommt man gute und vor allem aktive Clanmember her? Hier bieten die Foren der etablierten Ligen und Laddern eine gute Basis. Schaut Doch in den Foren der Electronic Sports League, kurz ESL, oder Clanbase nach entsprechenden Threads wie „suche Clan“ oder „suche Gilde“. Am besten macht ihr aber einen eigenen Thread auf und stellt euren Clan vor. Nehmt nicht jeden Spieler der sich auf eine Anfrage meldet oder bewirbt. Prüft ob der Spieler menschlich sowie spielerisch zu eurem Clan passt. Richtet also eine Trial Zeit ein und lasst den Spieler noch nicht den kompletten Clantag tragen, damit dieser auch sofort als Trialmember erkannt wird. Nach ein bis zwei Wochen merkt ihr ob sich der Spieler an Diskussionen und Aktionen im Clan beteiligt und ob er als Mensch zu eurer Community passt. Ganz gefährlich sind sogenannte Clanhopper. Diese Spieler springen von Clan zu clan, sind sogar teilweise in mehreren Clans gleichzeitig Member und nutzen wenig bis gar nichts. Informiert euch im Netz und den einschlägigen Foren über den Spieler den Ihr aufnehmen wollt. Ist der Nickname schon in mehreren Foren negativ behaftet, befragt den Bewerber wie er es mit der Loyalität gegenüber dem Clan hält. Ein „Fähnchen in den Wind Hänger“ bringt euch herzlich wenig.

Die Clanpage

Jeder Clan braucht eine Homepage. Selber machen? Machen lassen? Oder reicht vielleicht einfach ein Forum? Grundsätzlich ist die Clanhomepage der erste Eindruck den ein Bewerber, oder auch ein Clanwargegner von eurem Clan gewinnt. Mann kann unzählige Stunden Arbeit in eine Top-Clanhomepage investieren, jedoch steht ja sicherlich der Spielspaß an erster Stelle. Solltet ihr also keinen technisch versierten Clanmember im Team haben, sucht euch einen Homepagegenerator oder richtet euch nur ein Forum ein. Es nutzt nichts in Schönheit zu sterben. Die Domain sollte natürlich gleichlautend mit eurem Clan- oder Gildennamen sein. Ob die Domain noch frei ist könnt ihr hier überprüfen.

Claninterner Bereich

Für interne Besprechungen oder War- und Trainingsplanungen sollte ein Claninterner Bereich zur Verfügung stehen. Das ganze selbst zu programmieren macht für den Start sicherlich am wenigsten Sinn. Dafür gibt es den kostenfreien Dienst ClanIntern.

ClanIntern bietet:

  • uneingeschränkte Mitgliederanzahl
  • News, Umfragen, Forum
  • Clankasse, Avatare und Onlineanzeige für Member
  • Warplaner mit Kalender und Archiv
  • eigene Links im Menü
  • anpassbare Farbschemen mit HTML editierbare Header
  • keine Gebühren oder versteckte Kosten

Gameserver

Diese Frage stellt sich oft nur bei Onlineshootern. Jedoch sollte hier zumindest ein Privateserver für Clanwars zur Verfügung stehen. Einige Spiele erfordern hier soganannte ranked Server, damit die Statistikdaten an den Hersteller des Spiels übermittelt werden können. Ein langjähriger und guter Gameserverprovider ist hier z.B. die Firma 4Netplayers.
Hier können Public Gameserver, Clanserver sowie ranked Server zu günstigen Konditionen online bestellt werden.

Ebenfalls zu empfehlen und jetzt auch mit Minecraft Gameserver ist gamed!de

Voiceserver

Auch die Kommunikation zwischen den Clanmembern, sei es just4fun, für Clantrainings, oder im Clanwar ist enorm wichtig. Hierfür sollte eine ordentliche Kommunikationssoftware wie z.B. Teamspeak oder Ventrilo verwendet werden. für private Zwecke kann diese Software kostenlos auf den Seiten von Teamspeak oder Ventrilo heruntergeladen und auf einem Root oder vServer installiert werden. Hierfür sind jedoch einige Linux Grundkenntnisse zwingend erforderlich.

Wer davor abschreckt, oder seine Energie lieber in die Clanführung stecken möchte, sollte besser einen Voiceserver mieten. Auch diesbezüglich empfehle ich

Clankasse

Die letzten genannten Punkte erfordern nicht selten eine solide Finanzierung. Hier kann selbstverständlich der Führungsstab, bzw. der Clanleader die Finanzierung übernehmen, wenn der Geldbeutel dies hergibt. Allerdings sollten sich alle an den Kosten beteiligen. Hier empfiehlt es sich ein kostenneutrales Clankonto zu eröffnen und regelmäßige Beiträge von den Clanmembern zu verlangen. Ein kostenloses Girokonto bietet zum Beispiel die netbank an.
Vorteil: Keine monatlichen Mindestgeldeingänge notwendig.

Fazit

Werden alle diese Punkte berücksichtigt, ist die Chance groß einen lebendigen und interessanten Clan aufzubauen. Sorgt immer dafür das ein Clanmember mit einer Aufgabe betraut ist.

In dem Sinne, weitermachen …. 😉

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.