Wie bereitest du dich auf die Neuerscheinungen der Gamescom vor?

gamescom_logoRichtige Planungen für die Gamescom 2017

Im August diesen Jahres ist es wieder soweit: auf der Gamescom werden die neusten Spiele vorgestellt. Jährlich wird in Köln die neueste Hardware und Software vorgestellt. Ein Muss für jeden Spielefan. Es ist die weltweit größte Ausstellung der Computer- und Videospielbranche, in der über 880 Firmen ihre neuen Produkte vorstellen, und mehr als 350.000 Besucher erwartet werden. Nirgendwo kommen so viele Händler, Entwickler und Insider zusammen, wie vom 23. bis 26 August.

Wie bereitete man sich am besten auf das Event des Jahres vor? Was solltest Du mitnehmen und was nicht? Man will sich ja nicht das ganze Jahr über ärgern weil man unvorbereitet zur Messe gefahren ist. Hier die wichtigsten Utensilien, die Du auf keine Fälle vergessen solltest:

Kamera
Auf der Gamescom sind Fotoapparate und Videokameras erlaubt. Besonders auf dem Cosplay Gelände und der Entertainment Area bieten sich viele Gelegenheiten, um Fotos und Videos zu machen. Auf der größten Spielemesse der Welt präsentieren die Hersteller die Spiele und die Hardware möglichst auffällig, mit aufwendigen Verkleidungen und dekorierten Ständen. Viele Berühmtheiten werden sich an den Ständen und den Veranstaltungen aufhalten. Da gibt es viele Gründe für Fotos und Videos. Du kannst berühmten E-Gamer kennenlernen, die sich oft gerne mit Dir fotografieren lassen.

GamesCom’11“ (CC BY-SA 2.0) by eknutov

Wenn sie gerade in Wettbewerben gegeneinander antreten, kannst Du sie anfeuern oder sogar Online-Wetten auf sie abschließen. Also nicht die Kamera vergessen! Übrigens gibt es auf der ganzen Gamescon kostenloses Wifi. Handy und Tablett sind also sinnvoll, von einem Laptop raten wir Dir allerdings ab. Auf Dauer wird dieser zu schwer. Bis August bleibt noch viel Zeit um sich mit den richtigen technischen Geräten auszurüsten. Mit dem richtigen Tablett oder Smartphone mit hochauflösender Kamera kannst du die einmaligen Momente der Gamescom perfekt einfangen.

Tasche oder Rucksack?
Es wird viele Informationen, Poster, Geschenke und Andenken geben, die irgendwo untergebracht werden müssen. Bei der Gamescom sind Taschen erlaubt, so lange sie nicht zu groß sind. Am besten eignen sich Rucksäcke. Sie sind auf Dauer leichter zu tragen und stören nicht, wenn du ein paar Spiele ausprobieren willst. Sie sind außerdem sicherer, um Smartphone und Tablett zu transportieren, als eine normal Tasche. Wenn du lieber ohne Reisen möchtest, werden auch überall kostenlos Plastiktüten für Broschuren verschenkt.

Um die Sicherheit der Besucher zu garantieren, werden an mehreren Punkten auf der Messe Durchsuchungen durchgeführt. Nimm also mit was du brauchst, aber nicht zu viel damit die Kontrollen nicht so lange dauern.

gamescom stage

GamesCom’11“ (CC BY-SA 2.0) by eknutov

Essen
Auf Messen sind die Getränke und Speisen immer viel teurer. Wenn du also die Möglichkeit hast ein paar Butterbrote für den schlimmsten Hunger mitzubringen, kannst du dadurch einiges an Geld sparen. Nach der Messe kann man dann an einer normalen Pommess-Bude viel günstiger essen.

Kleidung
Die Messe bietet viele Sehenswürdigkeiten in den Hallen, aber auch auf den Freiflächen an. Da viele Veranstaltungen auf dem Freigelände angeboten werden, wirst du viel rein und rauslaufen müssen. Um die unterschiedlichen Temperaturen auszuhalten, solltest du deine Kleidung auch dementsprechend anpassen. Ein Pullover und eine leichte Regenjacke können gute Dienste leisten, da es im August schon sehr kalt werden kann.

Gut vorbereitet, macht die Messe noch viel mehr Spaß!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.