Mobiles Zocken: Smartphones für Gamer

Hardware und Tarife für mobiles zocken

Der Siegeszug des Smartphones verändert auch das Nutzerverhalten von Gamern: Die Möglichkeit, mithilfe des Mobilgeräts auch unterwegs zocken zu können, hat für viele einen großen Reiz. Für ein bestmögliches Spielvergnügen gilt es einige Dinge zu beachten. Die Auswahl des Gaming-Handys sollte nach bestimmten Kriterien erfolgen.

Was braucht ein Gaming-Handy?
Für das regelmäßige Spielen braucht es ein leistungsfähiges Smartphone. Grundsätzlich gilt: Je besser die Leistung, desto intensiver das Spielerlebnis und höher der Spaßfaktor. Es sollte mindestens ein Dual-Core-Prozessor verbaut sein, die Taktfrequenz wenigstens 1,2 GHz betragen. Wenig geeignet sind Handys, deren RAM-Speicher die Größe von 1024 MB unterschreiten. Für eine deutliche visuelle Darstellung der Spiele ist es angemessen, wenn der Touchscreen in der Diagonale mindestens 4,3 Zoll misst. Ruckeln sollte das Spiel am besten auch nicht – eine hohe Bildwiederholungsrate empfiehlt sich daher.

Sehr ratsam ist auch ein ausdauernder Akku, der einige Spielstunden übersteht, ohne zwischendurch aufgeladen werden zu müssen. Ebenfalls wichtig ist die Wahl des richtigen Handyvertrags oder Prepaidangebots. Wer für sein Spiel eine Internetverbindung benötigt und dabei nicht immer eine WLAN-Verbindung nutzen kann, bucht am besten eine Internet-Flat mit viel Highspeed-Datenvolumen (z.B. über www.deutschlandsim.de) – 1 GB oder mehr sollte es dabei schon sein. Viele Online-Games sind mit gedrosseltem Datenvolumen nämlich kaum noch spielbar.

Was ist das beste Handy für Gamer?
Der Technologiekonzern Razer bewirbt sein erstes Smartphone damit, dass es speziell für Gamer geeignet ist. Tatsächlich verfügt es über entsprechende Eigenschaften: Durch großzügig bemessene Ränder soll der Komfort gerade bei längeren Spielsitzungen erhöht werden. Frontlautsprecher sorgen dafür, dass auch der Sound des Games gut zur Geltung kommt. Ein großes Display, eine scharfe Auflösung, eine hohe Bildwiederholungsrate und eine lange Akkulaufzeit tun ihr Übriges. Weitere Smartphones, die sich aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften für das Gaming besonders gut eignen, sind das OnePlus 5T, das Samsung Galaxy Note 8 und das Huawei P10 Plus.

Ein Kommentar

  • Der Begriff Gaminghandy ist an sich ja irreführend… Ich oute mich mal als klassischen PC Spieler. Warum spielt man auf einem Handy? Weil man gerade mal Zeit hat und nichts anderes machen kann. Man könnte also Daddelhandy sagen… Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass jemand auf seiner Couch liegt, der PC oder die Konsole sind aus, und mit dem Handy auf einem Minidisplay ein billiges Game spielt…

    Aber da gehen die Meinungen wohl auseinander! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.