Pro Evolution Soccer im Schatten von EA Sports

Pro Evolution Soccer

Quelle: Konami

Seit Jahren liefern sich Konami und EA Sports ein hartumkämpftes Duell. Konami ist Entwickler von dem Spiel Pro Evolution Soccer, während EA Sports Jahr für Jahr den Bestseller „Fifa“ rausbringt. Bei den Aspekten Gameplay, Spielerlebnis oder Unterhaltung gibt es kaum merkliche Unterschiede. Die verschiedenen Spielmodi sind jedoch doch etwas anders und als Spieler denkt man sich Jahr für Jahr, dass Fifa im direkten Vergleich einfach doch viel besser ist. Dies spiegelt sich dementsprechend auch in den Verkaufszahlen, wo EA Sports Konami regelmäßig um Längen übertrumpfen kann. In diesem Artikel möchten wir der Sache ein wenig genauer auf den Grund gehen.

EA gegen Konami – Kampf der Giganten?

Die beiden Hersteller liefern sich nun bereits seit Jahren ein Duell, welches jedoch nicht so ganz auf Augenhöhe stattfindet. Während das Spiel Fifa die beliebteste Fußball Simulation darstellt, die Lizenzen besitzt und auch sonst mit einigen Stärken auftrumpfen kann, ist Konami deutlich anders, denn dort gibt es beispielsweise keine offiziellen Lizenzen für die Bundesliga. Das Gameplay ist teilweise sehr gewöhnungsbedürftig und das Spielerlebnis befindet sich annähernd auf demselben Niveau wie das Spiel von EA Sports.

Es ist in jedem Jahr das Selbe – Konami legt zwei Wochen vor Erscheinen von Fifa mit dem Spiel Pro Evolution Soccer vor und die Verkaufszahlen erscheinen zunächst sehr stark – doch sobald der Release von Fifa ansteht, gibt es einen eindeutigen Sieger. Electronic Arts hat auch im vergangenen Jahr gezeigt, dass es die erfolgreichste Serie auf dem Markt ist. Fifa 17 hat sich weltweit noch mehr verkauft, als Fifa 13 und daher kann man auch mit Fug und Recht behaupten, dass die Entwickler von EA Sports einen sehr guten Job machen. Die Verkaufszahlen von Konami sind dagegen nicht sehr vielversprechend, so ist der Umsatz für Pro Evolution Soccer 2017 gegenüber den Verkaufszahlen aus dem Jahr 2016 bereits um ganze drei Prozent zurückgegangen.

Was macht also das Spiel Fifa und den Hersteller EA so besonders?

Die Frage nach den rückläufigen Umsatzzahlen kann man sehr schnell erklären – dies dürfte auch den Machern von Konami klar sein: die fehlenden Lizenzen sind die eine Thematik, doch Konami macht sich mit seinen künstlerischen Namensgebungen nahezu lächerlich. Spricht man mit Pro Evolution Spielern, so sagen selbst diese, dass die künstlerischen Einfälle von Konami teilweise völlig absurd sind bzw. klingen.

Zu Fifa 18 gibt es aktuell nur wenige Informationen. Klar ist bereits, dass EA Sports sich auch für den neuen Teil einige spannende Features einfallen lassen wird und die Spieler das Game im September kaufen können. Spiele wie Fifa 18 sind in ganz Deutschland so beliebt wie Sportwetten. Woche für Woche fiebern die User den Wettscheinen hinterher, denn Sportwetten sind eine wirklich unterhaltsame Möglichkeit, mit der auch Sie noch ganz bequem zu Hause und nur mit dem richtigen Tipp ein wirklich gutes zusätzliches Geld einstreichen können. Auch bei Casinos gibt es tolle Möglichkeiten sich nebenher etwas zu verdienen. Auf www.novolineonlinecasino.net finden Sie den besten Echtgeld-Bonus um das Maximum herauszuholen – absolut empfehlenswert.

Übrigens, um noch einmal auf das Thema zurückzukommen: Die Lizenznot bei Konami dürfte auch in den kommenden Jahren nicht besser werden, daher darf leider auch völlig zu Recht angezweifelt werden, ob Konami mit dem Spiel Pro Evolution Soccer in den kommenden Jahren zu einer ernsthaften Bedrohung für EA Sports und die jährlich erscheinende Fifa Reihe werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.